Coron

Glasklare Seen &
Wrack Tauchgänge

In und um Coron spielt sich das Leben auf oder unter Wasser ab und ist besonders für Taucher und Abenteuerlustige ein Muss. Coron ist der westliche Teil von Busuanga Island und gehört mit der gleichnamigen Stadt Coron Town zu Palawan.

Coron Town ist das touristische Zentrum, von dem aus das Innenland entdeckt werden kann, die Tauchausflüge und Island hopping Touren zu glasklaren Seen starten. Taucher schätzen neben der unberührten Unterwasserwelt, die spannenden Wrack-Tauchgänge zu den insgesamt 12 versunkenen japanischen Kriegsschiffen aus dem Zweiten Weltkrieg.

Kayangan Lake

Die Fahrt mit dem Boot vom Festland in die umliegende Inselwelt ist umwerfend und scheint surreal. Einmalig sind die beiden Seen Kayangan Lake und die Twin Lagoon. Der Kayangan See gilt mit seinem Aussichtspunkt als der Juwel von Coron. Es ist einer der meistfotografierten Aussichtspunkte der Philippinen. Spitze Felsformationen ragen aus dem glasklaren Wasser hervor und es lässt sich nur erahnen, wie viele Meter die Felswände unter dem Meeresspiegel weiter reichen. Im Kayangan Lake schwimmt man im klarsten Süßwassersee Asiens und taucht entlang der wundersamen Felsformationen.

Twin Lagoon

Eine weitere Hauptattraktion beim Island hopping ist der Besuch der Twin Lagoon. Ein Ort, den man ganz sicher nicht missen möchte! Das Boot hält in der ersten Lagune und durch einen Felsspalt mit kleiner Treppe erreicht man die zweite Lagune. Dieser Einstiegspunkt ist ein beliebter Fotospot. In der Lagune treffen Süß – und Salzwasser aufeinander, was das Wasser glänzen lässt und für kleine Temperaturunterschiede sorgt.

Barracuda Lake

Der Barracuda Lake unterliegt hingegen deutlichen Temperaturschwankungen. Dies wird besonders beim Freediving stark spürbar. Deswegen ist der Barracuda Lake auch bei Tauchern ein sehr beliebter Tauchspot. Weniger die Fische, sondern der Temperaturunterschied und die bizarren Unterwasserfelsformationen stehen bei einem Tauchgang im Barracuda Lake im Vordergrund.

Beach hopping

Wer lieber am Strand mit frischen Kokosnüssen unter Palmen relaxed, sollte die Inseln Banana, Malcapuya & Bulog Dos Islands besuchen. Diese lassen sich auch über eine gebucht Tour besuchen oder individuell planen. Alle Inseln erstrahlen mit puder-weißen Stränden und paradiesischem Wasser.

Maquinit Springs

Unweit von Coron Town befinden sich die Maquinit Springs. Die heißen Quellen haben eine Temperatur von über 30 Grad und sind besonders in den Abendstunden beliebt. Die Quellen ziehen sich entlang zweier kleiner Pools und einem großen Becken. Genau das richtige nach einem langen Tag voller Entdeckungen.

Calauit Island

Calauit Island liegt unweit von Coron und ist mit Abstand die ungewöhnlichste Insel der Philippinen. Seit den 70er Jahren leben auf Calauit Island afrikanische Tiere wie Giraffen, Zebras und Impalas. Innerhalb weniger Stunden gelangt man von der exotischen, südostasiatischen Inselwelt in die Savanne von Afrika. 

Wrack-tauchen

Südlich von Coron liegt die Coron Bay. Es ist eines der beliebtesten Tauchgebiete für Wracktauchgänge. Dort liegen seit 1944 einige der best erhaltenden Wracks der Welt.

Die meisten Schiffswracks liegen in 18 bis 25 Meter Tiefe, sind mit Korallen aller Art bewachsen und das zu Hause einer artenreichen Vielzahl von Meeresbewohnern. Einige Wracks liegen senkrecht im Wasser und nur wenige Meter unter der Meeresoberfläche und damit für Beginner gut geeignet. Andere Wracktauchgänge sind nur für Fortgeschrittene Taucher zu entdecken.

Expeditions-
kreuzfahrt

Eine außergewöhnliche drei- oder fünftägige Expeditionskreuzfahrt führt durch die traumhafte Inselwelt zwischen El Nido und Coron.
Diese abenteuerliche Kreuzfahrt ist aber sicherlich nicht für Jedermann geeignet. Unter anderem wird an einsamen Stränden ein Nachtlager aufgeschlagen und frisch gefangener Fisch über dem Lagerfeuer gegrillt. Dafür werden die Abenteuer aber reichlich belohnt: Weit weg von der Zivilisation, abgelegene Inseln die nur sehr wenige Menschen je im Leben zu Gesicht bekommen werden.

Anbieter für Expeditionskreuzfahrten sind u.A.
El Nido Paradise
Tao Experience Palawan
Big Dream Boat Man
Keelooma
Buhay Isla

Anreise Coron

Manila nach Coron
Ab Manila gibt es mehrmals täglich Direktflüge nach Busanga Island / Coron zum Francisco B. Reyes Airport.

Vom Flughafen aus erreicht man Coron Town innerhalb von 40 Minuten. Vans fahren zu einem Festpreis (150 PHP, ca. 3 EUR)  nach Coron Town und bringen die Gäste zur gebuchten Unterkunft.

Cebu-City nach Coron
Ab Cebu City gibt es ausgewählte Direktflüge sowie tägliche Flüge mit Zwischenstopp in Manila nach Busanga Island / Coron zum Francisco B. Reyes Airport.

El Nido nach Coron
Zwischen El Nido und Coron verkehren zwei Fähren täglich. Eine „regular Ferry“ die 6 – 8 Stunden braucht und eine „fast ferry“ die 3 – 5 Stunden benötigt. Die “fast ferry” von Montengro Shipping verlässt El Nido um 06:00 Uhr am Morgen und erreicht Coron laut Plan um 09:30 Uhr. Die Fahrtzeit hängt von der jeweiligen Wettersituation ab. One-Way Tickets gibt es ab circa 32 Euro.
Air Swift bietet täglich einen Flug zwischen Coron nach El Nido an. Ein One-Way Ticket kostet etwa 70 Euro und mehr. Der Flug dauert jedoch nur 40 Minuten.

Reiseroute: Palawan-Special

Die Reiseroute Palawan-Special bringt Dich nach Coron

Reiseroute: Top of Philippines

Die Reiseroute Top of Philippines bringt Dich nach Coron

Reiseroute: Deep Diving

Die Reiseroute Deep Diving bringt Dich zum Tauchen nach Coron

Menü
de_DEGerman