Mindoro

Tauchertraum und Traumstrände

Südwestlich von Manila liegt die Insel Mindoro. Mindoro Island ist in zwei Provinzen geteilt. Der Norden und Osten der Insel gehört zur Provinz Oriental Mindoro, der Süden und Westen zu Occidental Mindoro.

Mindoro ist ideal für Taucher und Strandurlauber: Weiße und goldfarbene Strände, romantische Buchten, lebhafte Strandpromenaden, unberührte Bergwälder und mit dem Apo Reef weltberühmt bei Tauchern. Manche Einheimische bezeichnen Mindoro als das “günstige Boracay”: Genauso schön wie Boracay, aber von Manila aus schnell erreicht.

Puerto Galera

Die nördliche Küstenstadt Puerto Galera ist bekannt als die Perle von Oriental Mindoro und wird von einheimischen Touristen gerne als günstige Alternative zu Boracay gewählt. Zu einem Geheimtipp zählt Puerto Galera aber nicht mehr. Seit einiger Zeit gibt es zahlreich Unterkünfte, Restaurants und Bars. Je nachdem wo es einen hinzieht, gibt es ruhige und erholsame Plätze, als auch lebendige Strandpromenaden mit Clubs. Puerto Galera ist das Tauchzentrum von Mindoro und bietet Tauchplätze für Anfänger und für erfahrene Taucher. Besonders beliebt sind die Tauchplätze um Verde Island mit schnellen Strömungen und Passagen.

Sabang Beach

Der Sabang Beach ist die Hochburg für alle Taucher und Nachtschwärmer. Nordöstlich von Puerto Galera reihen sich am Strand von Sabang sehr viele Tauchschulen aneinander und am Abend kann man sich ins ausgelassene Nachtleben stürzen. Die Nachbarstrände Small La Laguna Beach und Big La Laguna Beach sind sehr empfehlenswert, um zu schnorcheln und zu relaxen

White Beach

Etwa 6 Kilometer in westlicher Richtung von Puerto Galera liegt der White Beach. Hier geht es wesentlich ruhiger zu, als am Sabang Beach. Der breite, weiße Sandstrand ist die Hauptattraktion und lädt besonders Sonnenanbeter und Wassersportler ein, um am Strand zu relaxen oder Jet Ski zu fahren. Auch einige Tauchschulen finden sich vor Ort. Die Ortschaft ist wesentlich kleiner als am Sabang Beach. Es gibt nette Strandrestaurants und einige Bars, in denen man den Abend ausklingen lassen kann.

Oriental Mindoro

Die Westküste von Mindoro ist im Gegensatz zur Ostküste noch sehr touristenfrei. Naturfreunde lieben die Bergregionen und Seen, die zu Wanderungen einladen. Die Küste von Mindoro Occidental ist mit dem Apo Reef für fortgeschrittene Taucher einer der besten und beliebtesten Tauchplätze auf den Philippinen.

Das Meeresleben um Apo Reef weist eine ganz besondere Biodiversität auf und ist mit seinen steilen Wänden, die hunderte von Metern abfallen, atemberaubend.

Sablayan
Ein abgeschiedener Ort, aber der perfekte Ausgangpunkt zum Apo Reef. Mehrtägige Touren werden von Tauchschulen und Unterkünften organisiert. Wer auch über Land erkunden möchte, findet ab Sablayan geführte Wanderungen in die Berge. Vor der Küste liegt Pandan Island mit weißen Sandstränden.

Anreise Mindoro

Manila nach Puerto Galera
Täglich fahren mehrere Busse von JAM Liner von Manila zum Pier von Batangas. Von dort aus gibt es mehrere Fährenverbindungen nach Mindoro.
Die Dauer beträgt etwa 4 Stunden. Bei Anreise auf Mindoro muss eine Umweltgebühr (50 Pesos, Stand Juni 2019) gezahlt werden.

Manila nach Sablayan
Von Manila fahren mehrere Busse täglich nach Sablayan. Der Bus geht in Batangas auf die Fähre nach Abra de Ilog und von dort weiter nach Sablayan.
Die Dauer beträgt etwa 10 Stunden.

Puerto Galera nach Sablayan
Ab Puerto Galera mit dem Boot nach Abra de Ilog. Von dort geht es mit dem Van nach Sablayan.
Die Dauer beträgt etwa 4 Stunden.

Reiseroute: Diving

Die Reiseroute Diving bringt Dich nach Mindoro

Menü
de_DEGerman