Manila

Die pulsierende Hauptstadt

Metro Manila ist die Hauptstadt und das politische, wirtschaftliche und industrielle Zentrum der Philippinen. Die Metropole liegt in Zentral-Luzon, im Norden der Philippinen und ist mit mehr als 12 Millionen Menschen die bevölkerungsreichste Stadt. Durch den internationalen Airport wird Manila häufig als Ausgangspunkt einer Rundreise angesteuert…

..Dabei erzählt Manila, geprägt von historischen Bauwerken und sich anziehenden Gegensätzen, die vielschichtige Geschichte der Philippinen. Dazu ist die pulsierende Metropole von Vulkanlandschaften, Bergen und Tropenwäldern umgeben und ist hervorragender Startpunkt für aktive Tagesausflüge ins Grüne…

Intramuros

Die Stadt hinter Mauern
Im Jahr 1571 entstand unter spanischer Kolonialherrschaft die Festungsstadt. Die Mauern sollten Herrschaftshäuser und Kirchen schützen. Während des Zweiten Weltkriegs wurden Teile dieser Mauer zerstört. Die Anlage wurde restauriert und so sind noch heute viele historische Bauten zu finden. Heute steht Intramuros für ein Bildungszentrum mit Schulen und Universitäten.

Festung Fort Santiago

Besonders sehenswert ist die Festung Fort Santiago, von der aus die Bucht von Manila geschützt wurde, und die 1933 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Kirche, San Augustin.

Rizal Park

Der Rizal Park ist nicht nur für Touristen eine Attraktion, sondern auch bei den Einheimischen sehr beliebt. Der Park ist benannt nach dem Freiheitskämpfer Josè Rizal, der auf diesem Platz von den Spaniern erschossen wurde. Der Park befindet sich im hektischen Manila und bietet ein Ort für Ruhe, Frieden und Erholung. In unmittelbarer Nähe finden sich auch einige Museen.

Manila Baywalk

Anfang 2019 wurde die gesamte Uferpromenade gereinigt. Die gepflasterte Promenade lädt zu romantischen Spaziergängen zum Sonnenuntergang ein. Am Manila Baywalk tummeln sich ebenfalls Filipinos, die die Abendsonne genießen und den Tag ausklingen lassen.

Finanzzentrum Makati

Makati ist der modernste Stadtteil. Dort sind die meisten Banken und Finanzunternehmen angesiedelt. Wolkenkratzer aus Glas, edle Villen, außergewöhnliche und riesige Shopping Malls sind in Makati zu Hause. Nachts ist die Skyline hell beleuchtet. Restaurants und Bars laden zum Ausgehen ein.

Pasay City

Pasay City ist die Hochburg für philippinische Kunst und Kultur. Das Cultural Center of the Philippines (CCP) steht für die Kulturentwicklung des südostasiatischen Landes und das Philippine Museum of Ethnology zeigt die Geschichte und Kultur der philippinischen Völker auf. 

Taal-Volcano-National Park

Der Taal Vulkan ist einer der aktivsten Vulkane der Philippinen und bei Wanderern besonders beliebt.  Er liegt 50 Kilometer südlich von Manila, in der Nähe von Tagaty City, und kann an einem Tagesausflug besucht werden, Der Vulkan selbst liegt auf einer Insel, welche wiederrum in einem See liegt. Frühes Ankommen lohnt sich, damit man der heißen Mittagssonne entkommt.

Pagsanjan Falls

100 Kilometer südöstlich von Manila in der Nähe der Stadt Santa Cruz liegt der Pagsanjan Wasserfall im idyllischen Regenwald und ist nur per Boot zu erreichen. Genauer, mit einem Einbaumboot. Die Bootsfahrt über Stromstellen kann erfrischend werden und garantiert ein echtes Abenteuer. Individuelle Anreise kann ab Manila per Bus und Jeepney erfolgen. Um den Touristenströmen aus dem Weg zu gehen, ist es ratsam um 7 Uhr in Manila zu starten. Die Tour kostet circa 660 Pesos. Der Ausflug sollte nur bei ausgeschilderten Boots-Anlegerstellen und offiziellen Anbietern gebucht werden.

Menü
de_DEGerman